Watten Spiel

Watten Spiel Sie sind hier

kann man in allen erdenklichen Varianten, zu zweit, zu dritt, zu viert und zu sechst. Klassisch ist aber das Viererwatten, bei dem zwei Zweierteams gegeneinander. Watten ist ein Kartenspiel, das hauptsächlich in Bayern, Österreich, der Schweiz und Südtirol gespielt wird. Es wird meist mit 32 oder mehr Karten gespielt. An dem Spiel nehmen vier Spieler teil, wobei die Gegenübersitzenden jeweils zusammenspielen. Bayerisches Watten. Das Viererspiel wird zuerst beschrieben; die Änderungen für zwei oder drei Spieler folgen später. Spieler und Karten. Es wird zu viert gespielt. Wie bei den meisten Kartenspielen unserer Artikelreihe folgt auch das Watten regional zum Teil stark unterschiedlichen Regeln, so dass sich auswärtige Spieler in.

Watten Spiel

Wie bei den meisten Kartenspielen unserer Artikelreihe folgt auch das Watten regional zum Teil stark unterschiedlichen Regeln, so dass sich auswärtige Spieler in. Bayerisches Watten. Das Viererspiel wird zuerst beschrieben; die Änderungen für zwei oder drei Spieler folgen später. Spieler und Karten. Es wird zu viert gespielt. Falls ein Spieler einen Kritischen abheben, ihn aber aus Unachtsamkeit nicht in die Hand nehmen sollte, hat der Geber das Recht, diesen zu behalten. Die.

Watten Spiel Video

WATTEN Teil2/ Bayrische Kartenspiele Watten Spiel

Watten Spiel - Einleitung

Im Gegenteil, Preiswatten sind sehr beliebt und werden von den Veranstaltern stark beworben. Erst nach dem Ende der Runde wird — wenn dann noch notwendig — die Auflösung der Trumpf-Farb-Information bekanntgegeben. Ein Zeichensystem ist wie folgt:. Nachdem Schlag und Trumpffarbe angesagt sind, kann jeder Spieler für sein Team wetten. Diese Zeichen sind nicht einheitlich geregelt, aber ein übliches System ist das Folgende:. Du kannst dich jetzt mit deinem Spielernamen und Passwort einloggen! Falls diese E-Mail-Adresse falsch ist, kannst du sie hier korrigieren, es wird dir dann eine neue Aktivierungs-E-Mail gesendet:.

Das erste Team, das insgesamt 11 oder mehr Punkte gewinnt, gewinnt die Partie. Wenn Schlag und Trumpffarbe angesagt sind, kann ein Team jederzeit wetten d.

Das ist der Vorschlag, den Wert des Spiels von 2 auf 3 Punkte zu erhöhen. Das Spiel wird unterbrochen, und das gegnerische Team entscheidet, ob es aufgibt oder den erhöhten Einsatz annimmt.

Ein Team, das gerade erhöht hat, kann erst dann wieder erhöhen, wenn inzwischen das andere Team erhöht hat.

Das kann sogar oft geschehen, bevor ein Stich vollständig zu Ende gespielt wurde. Ein Team, das 9 oder 10 Punkte hat, ist gespannt und darf den Spielwert nicht mehr erhöhen.

Natürlich darf dieses Team bei einer Erhöhung des gegnerischen Teams aufgeben oder die Erhöhung annehmen.

Tatsächlich ist es für ein Team, das bereits gespannt ist, sinnlos, den Spielwert zu erhöhen, da die normalen 2 Gewinnpunkte schon ausreichen, um die Partie zu gewinnen, wenn drei Stiche erzielt werden.

Hat das andere Team 8 oder weniger Punkte, dann wird es immer gegen das gespannte Team erhöhen, weil es nichts zu verlieren hat, wenn es den Spielwert erhöht.

Der Spielstand wird auf einem Stück Papier oder auf einem Bierdeckel notiert; sobald ein Team mit 11 oder mehr Punkten gewinnt, zahlen die Verlierer die nächste Runde oder einen kleinen Betrag, der vor Beginn des Spiels festgelegt wurde.

Nachdem Schlag und Trumpffarbe bestimmt sind, dürfen sich die Partner eines Teams über die Taktik ihres Spiels unterhalten.

Es ist ihnen auch erlaubt, durch bestimmte Zeichen ihrem Partner zu signalisieren, welche hohen Karten sie halten.

Diese Zeichen sind nicht einheitlich geregelt, aber ein übliches System ist das Folgende:. Das Zweierspiel ist genau genommen nicht von dem Spiel für vier Spieler verschieden.

Dabei besteht wie üblich die Möglichkeit, den Spielwert jederzeit zu erhöhen. Die anderen beiden Spieler spielen als Team gegen ihn.

Wenn die beiden Gegenspieler gewinnen, bekommen beide Spieler die entsprechenden Spielpunkte. Jeder Spieler hat eine eigene Spalte für seine Gewinnpunkte, und die Partie ist mit 11 oder 15 Punkten wie üblich gewonnen.

Es gibt einige kleine, aber wichtige Unterschiede zwischen Tiroler und Bayerischem Watten. Sofort fällt der Unterschied bei den Karten auf.

In Südtirol und im Vorarlberg ist es üblicher, mit dem Salzburger Pattern zu spielen. Bei beiden Kartenspielen enthält das Spiel eine Wie bei dem normalen österreichischen Viererspiel gibt es zwei Parteien; die Partner eines Teams sitzen einander gegenüber.

Der Spieler rechts vom Geber hebt ab, ohne die Karten hochzuheben oder die unterste zu zeigen.

Der Geber gibt im Uhrzeigersinn — zunächst bekommt jeder Spieler drei Karten und danach im zweiten Durchgang zwei Karten für jeden.

So hat jeder Spieler fünf Handkarten und es liegt ein Stapel von 13 Karten auf dem Tisch, die während des Spiels nicht mehr gebraucht werden.

Der Geber und Vorhand sehen sich ihre fünf Karten an. Vorhand wählt und sagt den Schlag an, der jeden Wert vom Ass herunter bis zur Sechs haben kann.

Erst jetzt dürfen die anderen beiden Spieler ihre Karten aufnehmen. Die Linken sind alle gleich hoch; wenn mehr als eine Linke zu einem Stich gespielt werden, schlägt die zuerst gespielte Linke die anderen.

Es ist möglich, die Sechs als den Schlag zu wählen. Wenn der Geber zustimmt, legen beide ihre fünf Karten verdeckt ab und der Geber gibt jedem fünf neue Handkarten vom Stapel.

Vorhand, der Spieler links vom Geber, spielt zum ersten Stich aus. Der Stich wird durch den höchsten Schlag oder Trumpf, der im Stich enthalten ist, gewonnen.

Der Gewinner eines Stiches spielt zum nächsten Stich aus. Wenn eine dieser Trumpfkarten ausgespielt wird, müssen die anderen Spieler, die einen Trumpf haben, entweder einen Trumpf oder eine Linke spielen.

Es besteht aber keine Verpflichtung, die ausgespielte Karte zu übernehmen. Wenn irgendeine andere Karte oder eine Linke ausgespielt wird, brauchen die anderen Spieler die Farbe nicht zu bedienen, sondern sie können irgendeine beliebige Karte zugeben.

Die Linken die drei Schlagkarten gleichen Wertes können deshalb zu jedem Stich gespielt werden, und sie können nicht herausgezogen werden.

Die Partie wird von dem Team gewonnen, das als erstes 15 oder mehr Punkte erreicht. Wenn ein Spiel ohne wetten Erhöhung des Spielwertes durchgeführt wird, macht das Team, das drei Stiche gewinnt, 2 Punkte.

Das Wetten entspricht dem Vorgehen wie beim bayerischen Watten. Nachdem Schlag und Trumpffarbe angesagt sind, kann jeder Spieler für sein Team wetten.

Diese Regel gilt nur, wenn bis dahin nicht gewettet wurde und beide Teams zwei Stiche haben. Wenn man dann wetten will, nachdem die erste Karte zum letzten Stich ausgespielt ist, darf man es nur tun, wenn die letzte Karte des Spielers entweder die gleiche Farbe wie die ausgespielte Karte hat oder Trumpf oder Schlag ist rechter oder linker.

In vielen Runden ist es möglich, in dieser Situation zu bluffen, d. Wenn es erlaubt ist, so zu spielen, dann haben die Gegenspieler vier mögliche Antworten auf die erste Wette während des letzten Stiches:.

Die gewonnenen Spielpunkte werden in zwei Spalten angeschrieben, und zwar schreibt der Schreiber seine Punkte in die rechte Spalte und die Punkte der Gegner in die linke.

Ein Team, das 15 oder mehr Punkte gewonnen hat, gewinnt die Partie; das wird durch einen dicken, schwarzen Punkt — Bummerle genannt — über der Spalte der Verlierer angeschrieben.

Wenn es sich entscheidet zu spielen, ist kein Wetten erlaubt. Wenn beide Teams gestrichen sind, wird immer gespielt, und zwar ohne Wetten.

Die Gewinner dieses Spiels gewinnen die Partie. Im linken Diagramm waren die Gegner des Schreibers mit 13 Punkten gestrichen und haben dann gewonnen.

Natürlich ist möglich zu gewinnen, ohne vorher gestrichen zu sein, wenn man im letzten Spiel mehr als zwei Punkte gewinnt. Das wird durch zwei Punkte aufgeschrieben, die durch zwei Striche aussehen wie eine Schere.

Das zählt als ein vierfacher Partiegewinn, also vier Bummerle oder zwei Scheren. Es ist auch erlaubt, Zeichen für Karten zu geben, die man gar nicht hat, um so die Gegner zu irritieren.

Ein Zeichensystem ist wie folgt:. Bevor das Spiel beginnt, darf sich jeder Spieler die Karten seines Partners ansehen. Denn anders als bei den meisten Kartenspielen ist es nicht untersagt, dem Mitspieler seine Karten zu deuten oder sogar ganz offen mit ihm über dieselben zu sprechen.

Ganz im Gegenteil! Wer zum ersten Mal einer gemütlichen Watt-Runde als Zuschauer beiwohnt, sollte sich also nicht wundern, wenn die Spieler sonderbare Bewegungen mit ihren Fingern, Schultern, Lippen oder Augenlidern machen und ganz offen aussprechen, welche Karten sie in ihren Händen halten.

Wie gedeutet, gesprengt und ausgeschafft wird, sollte man natürlich wissen, bevor man mit dem Watten-Spielen anfängt.

Denn ohne Kenntnis der wichtigsten Regeln und Begriffe ist es ganz bestimmt nicht sinnvoll, sich an einen Tisch mit fortgeschrittenen Watt-Spielern zu wagen.

Für Watten benötigen Sie 4 Spieler, wobei die sich gegenübersitzenden Spieler zusammen spielen. Jeder Spieler erhält 5 Karten. Ziel des Spiels. Spiele Blind Watten online gegen echte Gegner! Nimm an einem Spiel teil oder beginne dein eigenes! Für 2 oder 4 Spieler. Das Kartenspiel Watten wird hauptsächlich im süddeutschen Raum sowie in Österreich und Südtirol gespielt. Entstanden ist es vermutlich in Südtirol während​. Falls ein Spieler einen Kritischen abheben, ihn aber aus Unachtsamkeit nicht in die Hand nehmen sollte, hat der Geber das Recht, diesen zu behalten. Die. Continue reading die beiden Teamspieler anfangs https://cosminpopan.co/online-casino-gutschein/beste-spielothek-in-stangheck-finden.php Karten gegenseitig nicht kennen, ist das Deuten bzw. Deine Statistik:. Der Wert der untersten Karte des links von ihm sitzenden Spielers legt den Schlag fest. In den ladinischen Tälern gibt es eigene Bezeichnungen sowohl für das Spiel als auch für die einzelnen Karten und Farben. Die niedrigsten Trümpfe sind die der Trumpf-Farbe. Eine Partei verliert sofort das aktuelle Spiel, click here einer von beiden Spielern Aussagen macht oder Hinweise gibt, die auf den Trumpf oder den Schlag hindeuten. Eine Runde ist normalerweise mit 15 Punkten gewonnen. Passwort vergessen. Das Firmly C4 Bombe pity wird mit dem deutschen Blatt gespielt. Es gibt regional unterschiedliche Variationen des Watten, so dass es für auswärtige Spielteilnehmer ratsam ist, sich über etwaige Abweichungen zu informieren. Der Schlag wird vom ersten Spieler nach dem Geber Vorhand angesagt. Die Spieler geben ihre Karten ihrem Partner, der merkt sie sich und gibt dann seine Karten dem Partner zurück. Am Anfang des Spiels wählt man jemanden aus, der die Punkte mitschreibt. Wenn es erlaubt ist, so zu spielen, dann haben die Gegenspieler vier mögliche Antworten auf die erste Wette während des letzten Stiches:. Wird der Weli als Schlag angesagt, gibt es keine Blinden: nach dem Weli als beste Karte folgen die Trumpfkarten in absteigender Reihenfolge. Damals verbrachten die miteinander verbündeten Franzosen und Bayern ihre Freizeit in den dortigen Feldlagern damit. Lassen Sie sich also nicht beirren und geben Sie nicht gleich auf. Gedeutet werden darf are Beste Spielothek in Wolkwitz finden has nach Benennung des Hauptschlags. Hat ein Spieler in einem Spiel mehr Stiche gemacht, als er noch Punkte hatte, wird der Here zum ursprünglichen Punktestand addiert — in manchen Regionen muss die Punktzahl jedoch nicht exakt erreicht werden und das Spiel kann mit Watten Spiel beendet werden. Hat das andere Team 8 oder weniger Punkte, dann wird es immer gegen das gespannte Team erhöhen, weil es nichts zu verlieren hat, wenn es den Spielwert erhöht. Diese Karte wird zwischen dem Geben der beiden Blöcke von je drei bzw. Dir https://cosminpopan.co/online-casino-city/beste-spielothek-in-altschmiede-finden.php keine E-Mail gesendet werden, visit web page du deine E-Mail-Adresse wahrscheinlich falsch eingegeben hast. Das ist der Vorschlag, den Wert des Spiels von 2 auf 3 Punkte zu erhöhen. Der Gewinner eines Stiches spielt zum nächsten Stich aus. Ebenso wird mit den Fingern einer Hand angedeutet, welche Trümpfe Watten Spiel hat. In Südtirol werden häufig Preiswatten ausgetragen, bei denen aus rechtlichen Gründen nicht Geld, sondern Sachpreise vergeben werden. Meistens allerdings, wie auch bei regionalen und landesweiten Turnieren, wird eine Unkritische Variante gespielt, in der nur Schläge und Trümpfe hervorgehobene Stichkraft besitzen. Mehr Infos. Bayerisches Watten Das Viererspiel wird zuerst beschrieben; die Änderungen für zwei oder drei Spieler folgen später. Passwort oder Spielernamen vergessen?

RED FLUSH CASINO Der einzige kleine Watten Spiel ist, anderen Zahlungsmethoden gibt es im einmal der Dealer verfГgt Гber Anbieter wie das Platincasino, die.

SUPERZAHL RICHTIG Euroking
BAYER ANLEIHE Hauptseite Themenportale Zufälliger Artikel. Weli ist Guter der Schell Ass:. Die anderen beiden Spieler der Partner des Gebers und der abhebende Spieler dürfen erst jetzt ihre Karten aufnehmen und ansehen. Zweitens hat jedes Team die Möglichkeit, die Punktzahl, um learn more here gespielt wird, zu erhöhen.
BESTE SPIELOTHEK IN HСЊTTENHAUSEN FINDEN Beste Spielothek in Wichel finden
Beste Spielothek in HollenmСЊhle finden 473
Beste Spielothek in SalzmСЊnde finden 249
WIE FUNKTIONIERT EL GORDO 432
Watten Spiel Verwandte Kartenspiele sind das Latinern und Böhmisch Watten. Falls Gold Cup bereits registriert bist, melde dich rechts oben mit deinem Spielernamen und deinem Passwort an. Die besten Shopping-Gutscheine. Bitte die Aktivierungs-Mail neu zusenden! Jeder Spieler bekommt fünf Karten go here restlichen Karten werden nicht benutzt und just click for source werden zu fünf Stichen gespielt. Die niedrigsten Trümpfe sind die der Trumpf-Farbe. Wie die Karten ausgeteilt werden — einzeln, in Zweier- oder Dreierblöcken — hängt von der Region ab, in der man sich befindet.

Watten Spiel Suchformular

Änderung der Datenschutzbestimmungen und Nutzungsbedingungen. Die Regeln unterscheiden sich je nach Region more info stark. Um dem Spiel beizutreten, musst du dich auf watten. Passwort oder Spielernamen vergessen? Wenn die beiden Gegenspieler gewinnen, bekommen beide Spieler die entsprechenden Spielpunkte. In dem Fall bekommt er beim Austeilen der ersten drei Karten nur eine einzige, um am Ende nicht mehr Karten auf continue reading Hand zu haben als seine Mitstreiter. Die Schläge sind die vier zweithöchsten Trümpfe. Wenn Schlag und Trumpffarbe please click for source sind, kann ein Team jederzeit wetten d. Der Spieler, der dieses Spiel eröffnet hat, hat es nur für registrierte Spieler von watten. Regionale Varianten Regionale Unterschiede bestehen z. Die Punkte werden meistens auf einer kleinen Tafel festgehalten. Gewattet wird zu viert, wobei die jeweils Gegenübersitzenden zusammenspielen, im Gegensatz zu Doppelkopf, wo die Spieler im Tschechien Liga der ersten Stiche erst herausfinden müssen, mit wem sie denn eigentlich zusammenspielen. Es muss dann der Schlag zugegeben werden. Das Paar, das als erstes drei Stiche hat, gewinnt das Spiel. In den ladinischen Tälern gibt es eigene Bezeichnungen sowohl für more info Spiel als auch für continue reading einzelnen Karten und Farben.

Die Spielanleitung von Watten ist einfach und der Unterhaltungswert bei diesem Spiel enorm hoch. Denn anders als bei den meisten Kartenspielen ist es nicht untersagt, dem Mitspieler seine Karten zu deuten oder sogar ganz offen mit ihm über dieselben zu sprechen.

Ganz im Gegenteil! Wer zum ersten Mal einer gemütlichen Watt-Runde als Zuschauer beiwohnt, sollte sich also nicht wundern, wenn die Spieler sonderbare Bewegungen mit ihren Fingern, Schultern, Lippen oder Augenlidern machen und ganz offen aussprechen, welche Karten sie in ihren Händen halten.

Wie gedeutet, gesprengt und ausgeschafft wird, sollte man natürlich wissen, bevor man mit dem Watten-Spielen anfängt.

Sofort fällt der Unterschied bei den Karten auf. In Südtirol und im Vorarlberg ist es üblicher, mit dem Salzburger Pattern zu spielen.

Bei beiden Kartenspielen enthält das Spiel eine Wie bei dem normalen österreichischen Viererspiel gibt es zwei Parteien; die Partner eines Teams sitzen einander gegenüber.

Der Spieler rechts vom Geber hebt ab, ohne die Karten hochzuheben oder die unterste zu zeigen.

Der Geber gibt im Uhrzeigersinn — zunächst bekommt jeder Spieler drei Karten und danach im zweiten Durchgang zwei Karten für jeden.

So hat jeder Spieler fünf Handkarten und es liegt ein Stapel von 13 Karten auf dem Tisch, die während des Spiels nicht mehr gebraucht werden.

Der Geber und Vorhand sehen sich ihre fünf Karten an. Vorhand wählt und sagt den Schlag an, der jeden Wert vom Ass herunter bis zur Sechs haben kann.

Erst jetzt dürfen die anderen beiden Spieler ihre Karten aufnehmen. Die Linken sind alle gleich hoch; wenn mehr als eine Linke zu einem Stich gespielt werden, schlägt die zuerst gespielte Linke die anderen.

Es ist möglich, die Sechs als den Schlag zu wählen. Wenn der Geber zustimmt, legen beide ihre fünf Karten verdeckt ab und der Geber gibt jedem fünf neue Handkarten vom Stapel.

Vorhand, der Spieler links vom Geber, spielt zum ersten Stich aus. Der Stich wird durch den höchsten Schlag oder Trumpf, der im Stich enthalten ist, gewonnen.

Der Gewinner eines Stiches spielt zum nächsten Stich aus. Wenn eine dieser Trumpfkarten ausgespielt wird, müssen die anderen Spieler, die einen Trumpf haben, entweder einen Trumpf oder eine Linke spielen.

Es besteht aber keine Verpflichtung, die ausgespielte Karte zu übernehmen. Wenn irgendeine andere Karte oder eine Linke ausgespielt wird, brauchen die anderen Spieler die Farbe nicht zu bedienen, sondern sie können irgendeine beliebige Karte zugeben.

Die Linken die drei Schlagkarten gleichen Wertes können deshalb zu jedem Stich gespielt werden, und sie können nicht herausgezogen werden.

Die Partie wird von dem Team gewonnen, das als erstes 15 oder mehr Punkte erreicht. Wenn ein Spiel ohne wetten Erhöhung des Spielwertes durchgeführt wird, macht das Team, das drei Stiche gewinnt, 2 Punkte.

Das Wetten entspricht dem Vorgehen wie beim bayerischen Watten. Nachdem Schlag und Trumpffarbe angesagt sind, kann jeder Spieler für sein Team wetten.

Diese Regel gilt nur, wenn bis dahin nicht gewettet wurde und beide Teams zwei Stiche haben. Wenn man dann wetten will, nachdem die erste Karte zum letzten Stich ausgespielt ist, darf man es nur tun, wenn die letzte Karte des Spielers entweder die gleiche Farbe wie die ausgespielte Karte hat oder Trumpf oder Schlag ist rechter oder linker.

In vielen Runden ist es möglich, in dieser Situation zu bluffen, d. Wenn es erlaubt ist, so zu spielen, dann haben die Gegenspieler vier mögliche Antworten auf die erste Wette während des letzten Stiches:.

Die gewonnenen Spielpunkte werden in zwei Spalten angeschrieben, und zwar schreibt der Schreiber seine Punkte in die rechte Spalte und die Punkte der Gegner in die linke.

Ein Team, das 15 oder mehr Punkte gewonnen hat, gewinnt die Partie; das wird durch einen dicken, schwarzen Punkt — Bummerle genannt — über der Spalte der Verlierer angeschrieben.

Wenn es sich entscheidet zu spielen, ist kein Wetten erlaubt. Wenn beide Teams gestrichen sind, wird immer gespielt, und zwar ohne Wetten.

Die Gewinner dieses Spiels gewinnen die Partie. Im linken Diagramm waren die Gegner des Schreibers mit 13 Punkten gestrichen und haben dann gewonnen.

Natürlich ist möglich zu gewinnen, ohne vorher gestrichen zu sein, wenn man im letzten Spiel mehr als zwei Punkte gewinnt.

Das wird durch zwei Punkte aufgeschrieben, die durch zwei Striche aussehen wie eine Schere. Das zählt als ein vierfacher Partiegewinn, also vier Bummerle oder zwei Scheren.

Es ist auch erlaubt, Zeichen für Karten zu geben, die man gar nicht hat, um so die Gegner zu irritieren. Ein Zeichensystem ist wie folgt:.

Bevor das Spiel beginnt, darf sich jeder Spieler die Karten seines Partners ansehen. Die Spieler geben ihre Karten ihrem Partner, der merkt sie sich und gibt dann seine Karten dem Partner zurück.

In Tirol gibt es auch die Variante mit Kritischen. Es gibt einige ständige Trümpfe, die höher sind als der Rechte. Von Region zu Region sind diese ständigen Trümpfe unterschiedlich.

Einige spielen mit drei Kritischen, sie lassen dabei von den obigen vier Kritischen die Eichel Sieben weg. Während des Spiels dürfen die Kritischen jederzeit gespielt werden, und wenn eine Kritische ausgespielt wird, kann man jede gewünschte Karte in den Stich geben — man braucht nicht mit einer Trumpfkarte zu bedienen.

Diese interessante Variante des Wattens für vier Spieler — auch Ladinisches Watten genannt — wird in Südtirol und einigen Gebieten in der Steiermark gespielt.

Es gibt keine Kritischen, aber es wird mit dem Guaten siehe oben gespielt. Die höchste Karte ist dann der Trumpf, dessen Rang einen höher als der Schlag ist.

Es folgt der Rechte die Karte der Trumpffarbe und des Ranges , dann kommen die drei Linken die drei anderen Karten des Schlagranges und danach die übrigen Karten der Trumpffarbe vom Ass herunter.

Die anderen beiden Spieler bekommen diese beiden Karten nicht zu sehen; in dieser Variante dürfen sich die Spieler die Karten ihres Partners nicht ansehen und sie dürfen auch keine Zeichen geben oder irgendwie sonst ihre Karten verraten.

Um ihnen das zu erleichtern, bleiben die Karten, die zum ersten Stich gespielt wurden, während des ganzen Spiels offen liegen. Die anderen beiden Spieler sind nicht an diese Regel gebunden — sie können irgendeine Karte zu jedem Stich spielen.

Es ist nach dieser Regel natürlich möglich, zusammen mit der Tatsache, wer den Stich gewinnt, nach einem oder zwei Stichen herauszufinden, was die Trumpffarbe und der Schlag ist.

Das Wetten folgt denselben Regeln wie beim offen gespielten Watten. Eine kürzere Beschreibung von bayerischem Watten ist auf der Kartenspiele.

Peter Siedl hat eine Android-App für bayerisches Watten erstellt. Kurzfassung des Spiels Jeder Spieler bekommt fünf Karten die restlichen Karten werden nicht benutzt und diese werden zu fünf Stichen gespielt.

Bayerisches Watten Das Viererspiel wird zuerst beschrieben; die Änderungen für zwei oder drei Spieler folgen später.

Spieler und Karten Es wird zu viert gespielt, die Partner sitzen einander gegenüber.

3 thoughts on “Watten Spiel”

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *